Mittwoch, 28 Jun 2017
 
 

Gästebuch

Eintrag hinzufügenEintrag hinzufügen:


Falls Ihnen unsere Seite gefallen hat, wenn Sie konstruktive Kritik oder Verbesserungsvorschläge haben, würden wir uns über einen Eintrag in unser Gästebuch freuen.

Vielen Dank!

Dirk Weisgerber und das Team von www.ofen-wissen.de, 21.07.2010


Rohrmoser Andreas     14 Januar 2012 08:52
Super Zusammenfassung.

Gut, dass es euch gibt.

christoph hörmann     05 November 2011 17:42
danke !!
für die super zusammenfassung der DIN EN 13229. fachwissen zu besitzen ist das eine - dieses Wissen so kurzgefasst aufbereitet das man eine schnelle, praktikable hilfe bietet - das ist perfekt!

ch. hörmann

Marx     01 November 2011 12:47
Herr Weisgerber ist bei Fragen immer sehr hilfsbereit und freundlich und versucht alles Fragen zu beantworten.Hierfür ein dickes Lob.

Det     25 Oktober 2011 16:36
Sehr gut, DANKE!!

Paul     13 Oktober 2011 10:48| Dresden
http://www.sivia.de
Bei der Mehrfachbelegung von Kaminschornsteinen sind mögliche Probleme mit Telefonieschall meines Wissen völlig ungeklärt.
Diese Probleme könnten den Schallschutzanforderungen für Wohnhäuser mit mehreren Wohnungen widersprechen.
Im Artikel gehen Sie in einem Satz auf die Problematik ein: "Zusätzlich kann es zu unangenehmer Schallübertragung zwischen den Geschossen beziehungsweise Räumen kommen."
Wie ist hier die aktuelle Rechtsprechung? Wo sind weitere Hinweise zu finden?
Danke

Admin Comment: Adminkommentar:
Sehr geehrter Herr Paul,

leider sind wir keine Schallschutzexperten oder Juristen.

Bei der Errichtung einer haustechnischen Anlage sollten die technischen Regeln wie z.B. die Normenreihe DIN 4109 beachtet werden, welche Anforderungen an den Schallschutz im Hochbau im Hinblick auf eine ausreichende Schalldämmung u.a. von haustechnischen Anlagen beschreibt.

Gemäß DIN 4109 beträgt z.B. der zulässige Schalldruckpegel von Geräuschen aus haustechnischen Anlagen je nach Art des Wohnraums kleiner 30 dB.

Ausführungsbeispiele für schallschutztechnisch ausreichende Bauteile sowie Hinweise zur Planung und Ausführung enthalten DIN 4109 Beiblatt 1 und 2.

Eine Beurteilung von Geräuschen aus haustechnischen Anlagen in der Nachbarschaft wie z.B. von Heizungssystemen sollte u.a. die TA Lärm (Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm) beachtet werden.

Falls Probleme mit Telefonieschall bei Mehrfachbelegung von Feuerstätten an eine Abgasanlage bestehen, sollte aus unserer Sicht eine Analyse der Ursache durchgeführt werden.

Hinsichtlich des Wärmeerzeugers sollte z.B. bei Pelletöfen auf entsprechend geräuscharme Motoren, Schneckenförderungen und Gebläse geachtet werden.

Verbindungsstücke könnten luft- und abgasseitig mit entsprechenden Schallschutzmaßnahmen ausgerüstet werden.

DIN 4109 fordert lediglich Mindestanforderungen zur Vermeidung unzumutbarer Belästigungen und damit lediglich eine Mindestanforderung des in der Baupraxis einzuhaltenden Schalldämmmaßes.

Diesbezüglich sollten sich verantwortliche Ersteller Schallschutzexperten hinzuziehen, die auch den aktuellen Stand der Technik und Wissenschaft berücksichtigen um unzumutbare Belästigungen und Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden.

Andreas     12 Oktober 2011 14:12
Endlich mal eine richtig detaillierte Antwort auf das Thema Pelletofen im Passivhaus mit Außenluftversorgung.
Tolle Seite.

Joachim     13 September 2011 19:53
danke sehr gut geschrieben und erklärt .

Jes Sig Andersen     24 August 2011 11:21
Thanks very much for a very usefull site, holding a lot of information on the German rules and regolatories. However I find the links to the Local regulatories (Munchen, Stuttgart, Regensburg, Aachen usv)broken.

Kind regards
Jes

Sven     09 Juli 2011 20:31| Westerstede
http://www.schornstein-ofen.de
Guten Abend,

ein absolut großes Lob für die Seite. Hier finden sich tatsächlich super Informationen. Ich bin zurzeit selbst dabei eine private Website zu gestalten Infos über Schornsteine & Öfen, aber bis ich so eine Seite hinbekommen haben werde, wird es wohl noch ziemlich lange dauern. Wie lange hat denn die Erstellung dieser Seite gedauert?

Beste Grüße

schirdewan     24 Juni 2011 14:45
diese angaben des berichtes ist leider 2 deutig zu verstehen
denn einerseits wird gesagt reinheit und qualität ist wichtig
und der tüv mit din sagt es anders
teilweise hebt es sich selber wieder auf die angaben


116
Einträge im Gästebuch
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>